Engelhelms

  • Im Oktober 1914 konnte die neuerbaute Schule bezogen werden. Die Ferien dienten, je nach Jahreszeit, als Heidelbeerferien, Kornferien oder Kartoffelferien. Ende des 2. Weltkrieges war der Schulbetrieb von März bis Oktober 1945 unterbrochen. Ab Oktober 1945 besuchten auch die Edelzeller Kinder die Schule, da die Edelzeller Schule zerstört war. Heute wird die Alte Schule als Sängerheim genutzt.

    mehr
  • 1952 konnte die neuerbaute zweiklassige Schule eingeweiht und bezogen werden. Die Hoffnungen auf den Erhalt der Grundschule in Engelhelms mussten 1971 begraben werden, als der Landrat des Kreises Fulda deren Schließung anordnete und ab 1972 alle Grundschüler die neuerbaute Florenbergschule in Pilgerzell besuchten. Nach Umbauarbeiten konnte das Schulgebäude am 30. Juni 1972 als Schützenhaus seiner neuen Bestimmung übergeben werden.

    mehr
  • Gründer der Gaststätte ist die Familie Vogel. Von 1909 bis 1914 wurden Engelhelmser Schüler in einem Raum der Gaststätte unterrichtet. Die KAB Engelhelms traf sich einige Jahre hier zur Monatsversammlung. Die Karnevalsgesellschaft Engelhelms wurde 1948 in der Gaststätte gegründet. In den 50er Jahren fanden hier verschiedene Veranstaltungen der KGE statt. Eine beliebte Veranstaltung war der Lumpenball traditionell am Fastnachtsdienstag.

    mehr