Abfallwegweiser von A-Z

Ansprechpartner

im Rathaus für Fragen

zum Thema Abfall:
Martin Görnert, Tel.: (0 66 1) 390-64

zum Thema Hausmüllangelegenheiten (Müllgefäße):
Nathalie Diel, Tel.: (0 66 1) 390-27


Abfuhrtermine


Kleines Abfall ABC

Altglas siehe Stichwort Glasabfälle
Altkleider

Sammlung Ende März/Anfang April eines jeden Jahres durch das Kolpingwerk (Termine siehe Umweltkalender)

Annahmestellen des „Förderkreises Brasilien“ für noch verwendbare Gebrauchtkleider
Erna Gaß, Biligrimstr. 19, Pilgerzell, Tel.: 06 61 / 3 43 16,
E. Storch, Bergstr. 19, Dietershausen, Tel.: 0 66 56 /14 32

Altkleidercontainer

  • Wertstoffhof, Turmstraße 167
  • Turmstraße / Liedeweg
  • Parkplatz Friedhof Künzell, Herman-Heres-Straße
  • Dietershausen, Parkplatz Bürgerhaus, An der Röthe
  • Dirlos, Parkplatz Bürgerhaus, Diorolfstraße
  • Engelhelms, Parkplatz Ortsmittelpunkt, Edelzeller Straße
  • Pilgerzell, Parkplatz Rössengraben
  • Keulos, Am Haidhof im Bereich des Bolzplatzes
  • Wissels, Bürgerhaus
Altmedikamente

Sonnen-Apotheke, Hahlweg 16-18
Tel. 0661/33091

Biligrim-Apotheke, In den Gründen 2a
Tel. 0661/8334366

Turm-Apotheke, Turmstr. 77
Tel. 0661/32484

Altöl Rücknahmeverpflichtung durch den Handel
Altpapier siehe Abfallkalender (Blaue Tonne)
Wertstoffhof
Altreifen Rückgabe an Reifenhändler, Autowerkstatt oder Tankstellen, die Neureifen verkaufen
Batterien (Trockenbatterien) Abgabe beim Handel, Wertstoffhof, oder in der Gemeindeverwaltung. Der Handel ist seit 01.10.1998 zur kostenlosen Rücknahme von Altbatterien verpflichtet.
Baumschnitt / Strauchschnitt siehe Gartenabfälle
Bauschutt (mineralisch)

in Kleinmengen: Wertstoffhof, Turmstr. 167

in Großmengen: Firma  Willi Leinweber, In den Gründen, Tel. 0 66 1/ 4 80 04 60

Bildschirmgeräte funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenläden,
sonst möglichst Rückgabe an Fachhandel oder Meldung zur Haushaltsgroßgerätesammlung bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 0661/390-61 o. -62
Chemikalien

Schadstoffsammlung

Stationäre Annahme: jeden 1. Samstag  im Monat von 8-12 Uhr und jeden Donnerstag von 14-17 Uhr bei der Firma "SUEZ Mitte"; Liebigstraße 3, 36041 Fulda, Tel 0661 / 8686-600

Wichtige Informationen: Geben Sie Sonderabfälle nach Möglichkeit in den Originalbehältern ab und halten sie verschiedene Stoffe (besonders Flüssigkeiten) voneinander getrennt! Einzelne Gefäße dürfen nicht größer als 10 l sein. Es können nur verschlossene Behälter angenommen werden. Die Höchstmenge pro Anlieferer beträgt 100 kg.

Computer funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenläden,
sonst möglichst Rückgabe an Fachhandel oder Meldung zur Haushaltsgroßgerätesammlung bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 0661/390-61 o. -62
Elektrogeräte (Kleingeräte) funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenmärkte oder „Second Hand Shops“ geben, sonst möglichst Rückgabe an Fachhandel od. Wertstoffhof
Elektrogeräte (Großgeräte)

funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenmärkte sonst nach Möglichkeit Rückgabe an Fachhandel;

Meldung zur Haushaltsgroßgerätesammlung bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 0661/390-61 o. 62

Farben / Lacke

flüssig:

Schadstoffsammlung

Stationäre Annahme: jeden 1. Samstag  im Monat von 8-12 Uhr und jeden Donnerstag von 14-17 Uhr bei der Firma "SUEZ Mitte"; Liebigstraße 3, 36041 Fulda, Tel. 0661 / 8686-600

Wichtige Informationen: Geben Sie Sonderabfälle nach Möglichkeit in den Originalbehältern ab und halten sie verschiedene Stoffe (besonders Flüssigkeiten) voneinander getrennt! Einzelne Gefäße dürfen nicht größer als 10 l sein. Es können nur verschlossene Behälter angenommen werden. Die Höchstmenge pro Anlieferer beträgt 100 kg.

ausgehärtet/ausgetrocknet:
ausgehärtete Farben und Lacke gehören in die Restmülltonne, weil kein schädliches Lösungsmittel mehr vorhanden ist

Gartenabfälle

in kleinen Mengen:
Eigenkompostierung, Biotonne

Kompostierungsanlage Lanneshofweg:

15. März bis 15. November 16. November bis 14. März
mittwochs 15.00 - 18.00 Uhr ---
freitags      15.00 - 18.00 Uhr ---
samstags 09:00 - 15.00 Uhr samstags 10.00 - 12.00 Uhr

 

in größeren Mengen:
Kompostierungsanlage Am Finkenberg, 36137 Großenlüder-Kleinlüder,

Bio-Erdgas-Anlage der Biothan GmbH

(Tel. 06 61 / 2999-111 od. 06 61 / 2999-112)

Die Anlage ist mittwochs von 14.00 – 17.00 Uhr und samstags von

10.00 – 14.00 Uhr geöffnet

Gelber Sack

Erhältlich ist der Gelbe Sack kostenfrei im Rathaus an der Information. In den Gelben Sack gehört Verpackungsmaterial mit dem grünen Punkt.

Aktuelles Thema: Bürger verbrauchen zu viele Gelbe Säcke!

Bitte verwenden Sie die gelben Säcke nicht als kostenlose Müllsäcke. Lesen Sie hier die Aufforderung und Information des Landkreises Fulda

Glasabfälle

Sammelcontainer für Altglas

Künzell
  • Parkplatz Friedhof, Hermann-Heres-Straße
  • Mörikestraße unterhalb Kindergarten Bachrain
  • Arndtstraße
  • Wertstoffhof Künzell, Turmstraße 167
  • Parkplatz Hahlweg (gegenüber dem ehem. Postamt)
Pilgerzell
  • Ortsmittelpunkt Florastraße
  • Neu! Der Standort an der Ferdinand-Braun-Straße wurde umverlegt
    in den Kreuzungsbereich Turmstraße / Liedeweg.
  • Parkplatz Rössengraben
Dirlos
  • Parkplatz Feuerwehrgerätehaus, Diorolfstraße
Dietershausen
  • Parkplatz Bürgerhaus
Engelhelms
  • Parkplatz Ortsmittelpunkt, Edelzeller Straße
  • Bronnzeller Straße
Wissels
  • Parkplatz Feuerwehrgerätehaus
Keulos
  • Neu! Der Standort Feuerwehrgerätehaus wurde umverlegt
    in die Straße Am Haidhof, im Bereich des Bolzplatzes

Hinweis: Bitte trennen Sie grünes, braunes und weißes Glas und geben Sie es nur in die dafür vorgesehenen Container (blaues Glas gehört zum Grünglas).

Einwurfzeiten: Montag bis Samstag von 8.00 - 20.00 Uhr!

Eine Zuwiderhandlung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Isolierwolle / Mineralwolle In Plastiksäcken verpackt an die Firma "SUEZ Mitte"; Liebigstraße 3, 36041 Fulda (Industriegebiet West)
Kadaver

Kleinere Haustierkadaver wie Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Vögel usw. können (außer im Wasserschutzgebiet) auf dem eigenem Grundstück in einer Tiefe von mindestens 50 cm begraben werden (mit Chlorkalk -Apotheke) bestreuen

Größere Tierkadaver = Zweckverband Tierkörperbeseitigung Rivenich, Am Orschbach 2, 54518 Rivenich, Telefon 06508-91430

Matrazen Abgabe beim Wertstoffhof (kostenpflichtig)
Metalle siehe Wertstoffhof
Möbel

Gut erhaltene Stücke an Gebrauchtmöbelmärkte oder „Sammelsurium“ der Grümel GmbH, Tel.: 0661/9029340

Sperrmüll- / Altholzsammlung (Spermülltelefon: 06 61/60 06 78 78)

Online: www.abfallwirtschaft-landkreis-fulda.de

Ölöfen (restentleert) Schrotthandel, Wertstoffhof, Rückgabe an Händler
Radiatoren Meldung zur Haushaltsgroßgerätesammlung bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 0661/390-61 oder 62
Rasenmäher (ohne Öl) Schrotthandel, Wertstoffhof
Rigipsplatten

kleinere Mengen = Wertstoffhof (Baurestabfall) gegen Gebühr

größere Mengen = Abfalldeponie Kalbach
Büchenberger Straße, 36148 Kalbach
Tel. 06655/9619-0
Fax.: 06655/9619-33
E-Mail: Kreisabfalldeponie@Landkreis-Fulda.de

Anlieferzeiten:
Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr
Sa.: 9.00 - 12.00 Uhr
(gegen Gebühr)

Spanplatten

in kleinen Mengen = Sperrmüll/Altholzsammlung

Wertstoffhof (Altholz) gegen Gebühr

Styroporverpackungen ohne Verschmutzungen: Gelbe Tonne / Gelber Sack, Wertstoffhof, sonst Restmülltonne
Tapeten Restmülltonne
Teppiche Sperrmüllsammlung (in haushaltsüblicher Menge) auf max. 2 m Länge zerkleinert
Wertstoffhof

Wertstoffhof, Turmstraße 167, 36093 Künzell

Öffnungszeiten:
Mi.  15.00 - 18.00 Uhr
Sa.  09.00 - 13.00 Uhr

Am Wertstoffhof werden keine Grünabfälle angenommen, diese sind an der Kompostierungsanlage abzugeben..

Angenommen werden (aus Privathaushalten):

  • Altpapier, Altglas, Altmetalle, Leichtverpackungen (Gelber Sack), Trockenbatterien, Leuchtstoff-/Energiesparlampen in Kleinmengen
  • mineralischer Bauschutt (Beton, Steine, Ziegel. Mörtel u. ä.) in Kleinmengen (0,5 m³) gegen Gebühr
  • unverwertbare Baurestabfälle (Fenster, Türen, Kabel, Gipskartonplatten u. ä.) in Kleinmengen (0,5 m³) gegen Gebühr

Hinweis:
Liefern Sie die verschiedenen Materialien bitte getrennt voneinander an. Sie vermeiden damit eine zeitraubende und mühsame Sortierung bei der Abgabe und können zudem Benutzungsgebühren sparen.
Nicht angenommen werden Wertstoffe aus Gewerbebetrieben!

 

Die Gebühr für die Inanspruchnahme des Wertstoffhofes beträgt ab dem 01.01.2007:

  • für verwertbare mineralische Stoffe (Bauschutt)
    bis 50 Liter 3,00 €
    zwischen 50 Liter bis 250 Liter 6,00 €
    ab 250 Liter bis 0,5 cbm 9,00 €
  • für nicht verwertbare Baurestabfälle
    bis 50 Liter 6,00 €
    zwischen 50 Liter bis 250 Liter 12,00 €
    ab 250 Liter bis 0,5 cbm 18,00 €
  • für Altholz
    bis 50 Liter 4,00 €
    zwischen 50 Liter bis 250 Liter 8,00 €
    ab 250 Liter bis 0,5 cbm 12,00 €
  • für Papier, Pappe, Kartonage aus Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
    pro 0,5 cbm pauschal 5 €

Diese Mengenangaben gelten sinngemäß auch für Kleinmengen, welche nicht nach der Literzahl abgegrenzt werden können. Grundsätzlich ist die Annahme an dem Wertstoffhof auf Kleinmengen begrenzt.

Detailgenaue Informationen entnehmen Sie bitte der Umwelt-Info des Landkreises Fulda.