Störche in Dirloser Aue haben Drillinge

Jungstörche
Jungstörche
Storchennest bei Sonnenuntergang
Storchennest bei Sonnenuntergang
Jungstörche im Nest
Jungstörche im Nest
Jungstörche Nest
Jungstörche Nest
Jungstörche Fütterung
Jungstörche Fütterung

Endlich ist es soweit. Der Nachwuchs des Weißstorchpaares in der Dirloser Aue ist da. Gleich drei Jungstörche wurden in der aufgestellten Nisthilfe entdeckt.

Die drei sind mittlerweile schon so weit, dass sie im Nest eine erste Flugschulung der Eltern erfahren.

Der Bau des Nestes wurde in 2018 vom Ortsbeirat Dassen angeregt. Die Finanzierung erfolgte über die Gemeinde Künzell mit Unterstützung der Rhönenergie. Die fachliche Beratung übernahm der NABU. Das Nest steht im Dreidörfereck Dirlos, Dassen und Kohlgrund und ist somit interkommunal. Genau betrachtet in der Gemarkung Kohlgrund (Gemeinde Dipperz) auf dem Grundstück des Gruppenwasserwerk Florenberg.

 

Hintergrundinformationen

Die Zahl der Weißstörche in Hessen erreicht in diesem Jahr historische Höhen. Experten schätzen, dass es im Sommer rund 4.000 Störche – erwachsene Vögel sowie Jungtiere – in Hessen geben könnte. Das sind so viele Vögel wie zuletzt vor 200 Jahren. Die gute Entwicklung bei den Tieren führt auf Naturschutzmaßnahmen zurück, auf Klimaveränderungen und darauf, dass die Vögel reichlich Futter finden können. Als Allesfresser werden sie demnach beispielsweise auch auf Deponien fündig. Zur Hauptnahrung der Weißstörche gehören aber Würmer, Mäuse oder Insekten.
(Quelle: www.hessenschau.de)

 

 

Foto der Jungstörche: Alois Hofmann, Künzell-Bachrain


 

Herzlichen Dank an die Fuldaer Zeitung für den schönen Artikel "Künzell hat ein neues Liebespaar" am Donnerstag, 16. April 2020.