Rückblick auf Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Künzell

JHV Feuerwehr Brandschutzehrenzeichen
JHV Feuerwehr Brandschutzehrenzeichen
JHV Feuerwehr Anerkennungsprämie
JHV Feuerwehr Anerkennungsprämie
JHV Feuerwehr Leistungsabzeichen
JHV Feuerwehr Leistungsabzeichen
JHV Feuerwehr Beförderungen
JHV Feuerwehr Beförderungen

Jahreshauptversammlung der Künzeller Feuerwehren

Zahlreiche Leistungs- und Brandschutzehrenzeichen konnten bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Gemeinde Künzell im Bürgerhaus Dirlos verliehen werden, daneben standen Jahresrückblicke, Berichte über Investitionen in Gebäude, Fahrzeuge und Ausrüstung auf dem Programm.

 

In der Jahreshauptversammlung  der Jugendfeuerwehren berichtete Gemeindejugendfeuerwehrwart Markus Vogler über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Besonders erwähnte er das Völkerballturnier in Neuhof, das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Wiesen, die Abnahme der Jugendflamme der Stufen I, II und III, die Leistungsspangenabnahme und den Gemeindefeuerwehrtag in Keulos. Am sechsten Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren erlebten die Teilnehmer bei Einsätzen, Übungen und Schulungen hautnah den Alltag der Feuerwehr. Im vergangenen Jahr wurden neun Jugendfeuerwehrleute neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Bürgermeister Timo Zentgraf dankte den Jugendlichen, dass sie sich für die Allgemeinheit engagieren. Besonders faszinierend sei es, wie viele Angebote für die Jugendlichen zur Verfügung stehen, wie z.B. am Berufsfeuerwehrtag, wo ein tolles und vielseitiges Programm geboten werde.

Steffen Hohmann überbrachte die Grüße der Kreisjugendfeuerwehr und sagte den Jugendfeuerwehren Unterstützung bei der Mitgliederwerbung zu.

In der anschließenden Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilungen erstattete Gemeindebrandinspektor Wolfgang Vogler einen detaillierten Bericht über die Arbeit der sieben Feuerwehren der Gemeinde im vergangenen Jahr: „235 aktive Feuerwehrmänner stehen insgesamt bei Einsätzen zur Verfügung, den sieben Jugendfeuerwehren gehören 111 Mitglieder an und die Ehren- und Altersabteilung hat 126 Mitglieder. Die Mitgliederzahlen sind damit im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. Im letzten Jahr gab es 163 Einsätze, darunter technische Hilfeleistungen, Klein-, Mittel – und Großbrände sowie zahlreiche technische Hilfeleistungen wie z. B.  Verkehrsunfälle.“, so Vogler.

Die Anzahl von drei Übertritten von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilungen der Ortswehren sei Beleg für eine gute Jugendarbeit. Zudem lobte Wolfgang Vogler das Engagement der Kameraden der Einsatzabteilungen, die neben ihrer Standortausbildung zusätzliche Lehrgänge in Fulda und an der Landesfeuerwehrschule in Kassel besuchten.

Mit allen Feuerwehren der Gemeinde wurde am Gemeindefeuerwehrtag in Keulos eine Übung an der Gastwirtschaft Lindenhof und am Gehöft Hartung durchgeführt. Daneben berichtete Vogler über die Einweihung des neuen LF10 KatS und den VW-Bus der FF Engelhelms sowie den VW-Bus der FF Künzell-Bachrain, die Hochwassereinsätze im Frühjahr 2018, die Übergabe des Förderbescheides für den Neubau des Feuerwehrhauses Keulos und das Richtfest für das Gebäude, den Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren und die Gründung der Kinderfeuerwehr Pilgerzell.

Anschließend berichtete Lothar Theisen über die Aktivitäten der Feuerwehrmusikzüge und begeisterte die Anwesenden mit einem Filmbeitrag zur Übung der Feuerwehren am Gemeindefeuerwehrtag in Keulos. Ebenfalls überbrachte er die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes.

Frank Erb informierte danach über den Sachbereich Atemschutz der Künzeller Feuerwehren, insbesondere über die Arbeit in der Atemschutzwerkstatt und die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger.  Katastrophenschutzzugführer Tobias Bug berichtete über die Übungen des Zuges und die Planungen für 2019. Jasmin Engel, Sprecherin der Brandschutzerziehung, informierte anschließend über die vielfältigen Aktivitäten in den Kindergärten der Gemeinde.

Auf das vielfältige soziale Engagement der Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung in Form von Fahrdiensten für die Lebenshilfe und der Pflege des Fuhrparks der Lebenshilfe wies Norbert Maierhof in seinem Jahresbericht hin. Daneben berichtete er über die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung zur Verkehrssicherheit für Senioren, gemeinsame Wanderungen, Ausflüge und Treffen zur Kameradschaftspflege.

Bürgermeister Timo Zentgraf dankte dem Team der Gemeindebrandinspektoren Wolfgang Vogler, Jason Freeman und Christian Becker. Es sei beachtlich, was die drei gemeinsam innerhalb kürzester Zeit auf den Weg gebracht haben, von der Neuordnung der Aufgabenfelder bis z.B. der Kleiderbeschaffung.

Er berichtete weiterhin über zukünftige  bzw. laufende Maßnahmen wie die  Neuanschaffung der Einsatzfahrzeuge „TSF-W Logistik“ für die Feuerwehr Dirlos und die Ausschreibung für das HLF 20 der FF Künzell-Bachrain, die Neubaumaßnahmen für die Feuerwehrgerätehäuser in Keulos und Pilgerzell sowie der Neubau der Garagen für die Feuerwehren Engelhelms und Dirlos.

Timo Zentgraf dankte besonders den gemeindlichen Gremien für die Bereitstellung der Haushaltsmittel und den Fraktionen für die Anregung einzelner Maßnahmen, die er als aktiver Feuerwehrmann gerne unterstützt.

Weitere Höhepunkte seien die Neugründung der Kinderfeuerwehr Pilgerzell und  die Neueröffnung der Kinderfeuerwehr Dirlos gewesen. Die Jugendwarte seien sehr engagiert, besonders sei hier der Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren hervorzuheben, der mit sehr viel Engagement organisiert werde.

Auch dem Leiter Atemschutz, den Leitern der Musikabteilung und der Alters- und Ehrenabteilung dankte er für ihr vielseitiges Engagement.

Seinen besonderen Dank richtete er an das Team um Christina Böhm für die Entwicklung des neuen Konzeptes für die Brandschutzerziehung in den Kindergärten, das im Landkreis Fulda seinesgleichen suche.

Mit den Worten: “Ich bin stolz auf die Feuerwehren“ dankte Zentgraf allen aktiven Feuerwehrkameraden, durch deren ehrenamtliche Arbeit die Sicherheit der Bürger gewährleistet werde. Besonders lobte er die Quereinsteiger in die Einsatzabteilung, die zeigten, dass auch ein Einstieg für ältere Aktive in die Feuerwehr möglich sei.

Gemeindebrandinspektor Wolfgang Vogler beförderte anschließend die stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Jason Freeman und Christian Becker zum Oberbrandmeister und den Wehrführer von Künzell-Bachrain, Pierre Chaib, zum Hauptbrandmeister.

An den Kreisleistungswettkämpfen nahm in 2018 eine Mannschaft der Feuerwehren von Dietershausen und Pilgerzell teil.

Mit dem Leistungsabzeichen in Eisen wurde bei den Wettkämpfen Kilian Vogler ausgezeichnet. Jakob Elflein erhielt das Leistungsabzeichen in Bronze, Janik Witzel das Leistungsabzeichen in Gold und Tobias Bug das Leistungsabzeichen in Gold 5.

Das Brandschutzehrenzeichen in Gold für 40jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Helmut Vogler (FF Dietershausen), Bernhard Thoma (FF Dirlos) und Andreas Kugler (FF Künzell-Bachrain). Für 50jährige aktive Mitgliedschaft wurden Otto Rothmann (FF Künzell-Bachrain) und Winfried Müller (FF Pilgerzell)  mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen in Gold – Sonderstufe ausgezeichnet.

Bürgermeister Timo Zentgraf nahm diese Auszeichnung zum Anlass den beiden seinen besonderen Dank auszusprechen: „Es ist ein Highlight, zwei Kameraden, die immer konsequent in der Einsatzabteilung aktiv sind, für diese lange Zeit auszuzeichnen“.

Mit der Anerkennungsprämie des Landes Hessen wurden anschließend die Mitglieder der Einsatzabteilungen, die seit 10, 20, 30 und 40 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst stehen für ihren langjährigen Dienst mit einer Prämie in Höhe von 250, 400, 600 bzw. 1000 Euro ausgezeichnet.

So konnte Kreisbrandmeister Klaus Blum zahlreiche aktive Einsatzkräfte auszeichnen, die durch ihre Treue zum Erfolg und Bestand der Feuerwehr beitragen. 

Kreisbrandmeister Klaus Blum überbrachte mit seinen Worten “In Künzell läuft der Laden“ die Grüße des Kreisbrandinspektors. Carsten Richter von der Feuerwehr Fulda sprach der Künzeller Feuerwehr seinen Dank für die kollegiale Zusammenarbeit aus.