Richtfest am Feuerwehrhaus Keulos

Richtfest Feuerwehrhaus Keulos
Richtfest Feuerwehrhaus Keulos

Seit August entsteht im Ortsteil Keulos ein neues Feuerwehrhaus - für die 32 Aktiven der Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr wird nun neu gebaut, da das alte Gebäude nicht mehr zeitgemäß und zu klein war sowie Räumlichkeiten für die Jugendfeuerwehr fehlten.

Bei den Planungen im Jahr 2016 stellte sich bereits heraus, dass ein kompletter Neubau nötig werden würde. Danach folgten Gespräche mit der Denkmalschutzbehörde, da das angrenzende Bürgerhaus unter Denkmalschutz steht, und weiteren Fachbehörden.

Nach dem Abbruch des alten Gebäudes begannen die Bauarbeiten für den Neubau, an denen ausschließlich Firmen aus der Region beteiligt sind. Am Richtfest am 14. Dezember sprach Stefan Jestädt von der Zimmerei Jestädt den traditionellen Richtspruch, den wir nachstehend veröffentlichen:

Die Feierstund hat nun geschlagen

es ruht die geübte Hand

nach harten, arbeitsreichen Tagen

grüßt der Richtbaum nun ins Land.

 

Und stolz und froh ist jeder heute

der tüchtig mit am Werk gebaut,

es waren wackre Handwerksleute

die fest auf ihr Talent vertraut.

 

Drum wünsche ich als Zimmermann

mit stolzem Blick

dem neuen Hause recht viel Glück.

 

Wir bitten Gott, der in Gefahren

uns alle Zeit so treu bewahrt,

er möge diese Bauwerk hier bewahren

vor Not und Schaden aller Art.

 

Nun  nehm ich – wie es nach altem Brauche sich gebührt

wenn so ein Bau ist ausgeführt –

mein wohl gefülltes Glas zur Hand

und spreche allen Leuten Dank,

die mit am Bau geholfen haben

bei m Planen, Zimmern, Mauern, Graben.

 

Bürgermeister Timo Zentgraf war sichtbar stolz über den zügigen Baufortschritt: „ Es freut mich sehr, zu sehen, wie schnell es hier voran geht und ich bin stolz auf die Gemeinde Künzell. Was hier innerhalb weniger Monate entstanden ist, ist absolut lobenswert und ich bin begeistert von dem Projekt.“ Insgesamt kostet der Neubau 1,1 Millionen Euro, hieran beteiligt sich das Land Hessen mit einem Zuschuss von 191.000 Euro.