Künzeller Rathaussturm - Narren erobern Rathaus

Rathaussturm
Rathaussturm

Vielen Dank an osthessen-news für die schnelle Berichterstattung und die Fotos.

Fotos: Jonas Wenzel (osthessen-news).

 

 

Das Künzeller Rathaus ist seit Sonntag, 12. Januar 2020, in Narrenhand denn zahlreiche Tollitäten, Tanzgarden und Musikgruppen hatten sich traditionell auf den Weg zum Künzeller Rathaus gemacht. Gegen das närrische Volk hatte der Rathauschef keine Chance. Angeführt vom Geselligkeitsverein Künzell (GVK) wurde die Gemeindekasse geplündert, um ausgelassen die fünfte Jahreszeit feiern zu können.

Zahlreiche Karnevalisten hatte der Geselligkeitsvereins Künzell (GVK) eingeladen, um traditionell das Künzeller Rathaus zu erstürmen. Gemeinsam mit den befreundeten Vereinen aus Engelhelms, Bachrain, Neuhof und Hammelburg schlängelte sich ein bunter Lindwurm, gestartet am Gemeindezentrum, durch die Straßen von Künzell. Vor dem Rathaus wurde die Gruppe von Bürgermeister Timo Zentgraf, Mitarbeitern der Verwaltung, dem Gemeindevorstand, der Gemeindevertretung und einigen Künzeller Ortsvorstehern empfangen. Sie alle hatten sich mit der Gemeindekasse auf einem Podest verschanzt.  

In einem humorvollen Zwiegespräch mit dem Vorsitzenden des Geselligkeitsvereins, André Vey, ging es um aktuelle Themen wie die Debatte um die „Großstadt-Fusion“, den neuen Parkplatz am Gemeindezentrum oder den geplanten Naturbadesee am Lannesküppel. Trotz seiner guten Argumente und der Erklärung, dass es sich bei diesem angeblichen „Naturbadesee“ um Regenrückhaltebecken handelt, musste Zentgraf letztendlich doch die Kasse rausrücken.

Die Narren feierten ihren Sieg und zogen zur gemeinsamen Feier in das Künzeller Gemeindezentrum. Hier folgte ein mehrstündiges Unterhaltungsprogramm mit vielen Garde- und Showtänzen sowie Tollitäten aus dem gesamten Landkreis.