Dietershausen

  • Statue der Mariengrotte Dietershausen

    Die Lourdes-Grotte wurde im Jahr 1901 errichtet. Hierzu wurde ein Steinbruch aufgefüllt und die Grottenanlage mit Basaltsteinen aus dem ,,Reppich“ gebaut. Die Einweihung wurde am 15. August 1901 durch Kaplan Wieber vorgenommen. Jedes Jahr am 15. August findet eine Wallfahrt zur Lourdes-Grotte statt.

    mehr
  • Auf Verordnung von Erbprinz Wilhelm-Friedrich von Oranien und Fürst von Fulda wurde Anfang des 19. Jahrhunderts das Backhaus erbaut. Um 1930 wurde der Raum über dem Backofen (Ofendarre) von durchziehenden Wandergesellen als Schlafstätte genutzt. Bis 2010 wurde im Backhaus einmal wöchentlich Brot gebacken. Seit dieser Zeit wird im Rahmen von Festveranstaltungen „Zwiebelsploatz" gebacken.

    mehr
  • Im Jahre 810 schenkten Theothart und Alphart, die Söhne des Dorfgründers Theotrich die Besitztümer ihres Vaters, Theotericheshus, dem Kloster Fulda. Der Kirchenbau begann um 1150. Es entstand eine Kirche im romanischen Stil mit Wehrmauer und Wehrturm, die erstmals 1300 urkundlich erwähnt wurde. Ein Seitenschiff im gotischen Stil wurde um 1473 angebaut. Im Jahre 1891 wurden das Seitentürmchen mit Beichthalle angebaut. Am 04.04.1945 zerstörte die amerikanische Artillerie mit drei Granattreffer das Kirchdach und die nördliche Seitenwand. Es erfolgte der Wiederaufbau sowie in 1965 der Anbau der Sakristei. In 1983 und 1999 erfolgten Renovierungsarbeiten im Innenraum.

    mehr
  • Sie gehört zum weltweiten Netz des Marienheiligtums von Schönstatt mit über 200 originalgetreuen Nachbauten.

    mehr