Regen und Sonne, Tiere und Workshops in der ersten Ferienaktivwoche 2017

Ferienaktivwochen 6
Ferienaktivwochen 6

Mit vielen strahlenden Ferienkindern begann am 24. Juli 2017 die erste Ferienaktivwoche in diesem Jahr. Bürgermeister Timo Zentgraf begrüßte die Kinder am Montagmorgen und wünschte ihnen viel Spaß. Der Montag stand im Zeichen des Kennenlernens. Aufgrund des Wetters wurde das Programm flexibel angepasst und es folgte ein Filmnachmittag mit Popcorn im Cafe Zeitlos. Mit „Mensch-ärgere-Dich-nicht“ und anderen Brettspielen endete der erste Tag.
Am Dienstag besuchten die Kinder die Rhön-Ranger im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe. Da bei Wind, Nebel und Regen ein Erlebnisprogramm draußen nicht möglich war, hatten die Ranger zwei spannende Stationen vorbereitet: Tiere der Rhön in Wald und Feld sowie Tiere in Rhöner Gewässern. Highlight war hier eine Begegnung mit lebenden Deutschen Edelkrebsen! Anschließend gab es bei dem Besuch des Deutschen Segelflugmuseums viel Interessantes zu sehen.

Da der Freibadbesuch am Mittwoch wegen des Wetters ausfallen musste, verbrachten die Ferienkinder den Tag im Takka-Tukka-Land. Neben Rutschen und Klettern war Trampolinspringen ein echter Favorit.

„Wolle, Wasser und Seife – viel mehr braucht man eigentlich nicht“, so erklärte Rosi Wegwerth den Kindern am Donnerstag das Filzen. In einem Workshop konnten Bälle, steinähnliche Objekte sowie Arm- und Haarbänder gefilzt werden. Jedes Kind nahm bunte Handarbeiten mit nach Hause. Am Nachmittag konnte das Minigolfspielen nachgeholt werden.

Am letzten Tag der ersten Ferienaktivwoche fuhren die Teilnehmer nach Hanau in den Wildpark „Alte Fasanerie“. Bei bestem Ausflugswetter besuchte man Ziegen, Marder, Waschbär, Wildschwein, Luchs und viele andere Tiere. Ein besonderes Erlebnis war es jedoch die weißen Wölfe zu beobachten.

Zu weiteren Bildern von der ersten Ferienaktivwoche geht es hier.