Künzeller Rathaus im Sturm erobert

Rathaussturm 2018
Rathaussturm 2018

Am Sonntag, 7. Januar fand wieder der traditionelle Rathaussturm statt. Der Geselligkeitsverein Künzell (GVK) zog mit zahlreichen befreundeten Vereinen vor das Rathaus mit dem Ziel, Bürgermeister Timo Zentgraf von der freiwilligen Übergabe des Rathauses und der Gemeindekasse zu überzeugen.

Als der bunte Festumzug mit den Aktiven der Vereine aus Engelhelms, Löschenrod, Flieden, Bachrain, Neuhof und der Fuldaer Karnevalsgesellschaft das Rathaus erreichte, war Zentgraf mit einigen Mitarbeitern und Gemeindevertretern bereits vor dem Eingang positioniert – mit der festen Absicht, seine Gemeindekasse und seinen Regierungssitz mit allen Mitteln zu verteidigen. GVK-Vorsitzender André Vey und Zentgraf lieferten sich wieder mal ein hitziges Wortgefecht, wenn gleich Zentgraf zunächst gar nichts dagegen hatte, dass Gardeprinzessin Jessi LXIV., ihre Adjutantinnen Diana und Aileen sowie Gardemariechen Katha ins Rathaus kommen. Schließlich könne er dort gut weibliche Führungskräfte gebrauchen. Doch das ließ Vey nicht zu, schließlich wollten alle Narren rein.

Humorvoll kritisierte Vey die getätigten Investitionen der Gemeindeverwaltung wie beispielsweise die Geländerfarbe des neuen Treppenaufgangs vom Grezzbachtal zum Rathaus mit der „Parkbar“, den Abbau des Brunnens am Dorfplatz in Künzell oder auch die neue Klimaanlage im Gemeindezentrum. Zentgraf zeigte sich von Vey´s Gerede allerdings wenig beindruckt und argumentierte die Anschaffungen als sinnvoll und bürgernah. Aber auch Vey ließ sich verbal nicht „einlullen“ und so kam es, dass Gardeprinzessin Jessi das Wortgeplänkel schließlich mit einer klaren Ansage beendete und sich die Kasse schnappte. „Der Bürgermeister wird nun aus seinem Rathaus verbannt. Nun geht sie los, die närrische Zeit, Helau und Attacke gleich ist es soweit“, sagte die Prinzessin und schritt zur Tat.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte einmal mehr die GVK Musiktruppe. Mit der Kasse und dem Rathausschlüssel im Gepäck ging es dann zum Gemeindezentrum, um mit den befreundeten Vereinen die Machtübernahme zu feiern.

In einem mehrstündigen Unterhaltungsprogramm gaben der GVK und dessen karnevalistische Freunde aus Flieden, Neuhof, Rommerz, Kerzell, Bachrain, Böckels, Löschenrod, Engelhelms, Rönshausen, Kämmerzell, Sickels und Bronnzell mit Garde- und Showtänzen einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden närrischen Wochen.

Viele Fotos sehen Sie hier in der Bildergalerie.